Donnerstag, 22. Juli 2021

Wir freuen uns sehr, dass der Verein Stattreisen wieder Führungen über den
Gartenfriedhof anbietet.

Bitte informieren Sie sich unter: www.stattreisen-hannover.de



Dienstag, 6. Juli 2021


Dr. Jochen Salfeld, North Grafton, USA Massachusetts, aus dem Familienverband 
der Salfelds erinnert sich:  
 

"Ich denke noch gern an die Patenschaftsfeier (am 12. Juni 2015) zu Ehren von Frau Johanna Salfeld, 
geb. Ubbelohde zurueck, und habe die Weiterentwicklung des Gartenfriedhofes mit Sorge verfolgt. 
Kann da noch etwas erreicht werden?

Ich habe das bei der Feier auch schauspielerisch hervorragend dargestellteThema 
gerade der Festsetzung in Hameln bzw. die Entlassung weiter verfolgt, 
und mir vor einigen Jahren ein Konvolut aus dem Landesarchiv kommen lassen, 
Kopien der Originale sowohl in franzoesischer wie auch deutscher Sprache, 
wo es genau um die Festsetzung bzw. Entlassung von Abt Salfeld, 
Consistorialrath Sextro und Hofrath und Landsyndicus Meyer geht.  

Viele Gruesse aus den Vereinigten Staaten.

Ihr Jochen Salfeld"


Scherenschnitt der Familie Salfeld.
Das kleine Mädchen, das vor dem hageren Abt Salfeld steht, ist das leider jung verstorbene Kind der Familie.
Es wurde ebenfalls auf dem Gartenfriedhof bestattet.



Auch wir erinnern uns gerne an die wunderbaren Patenschaftsfeiern 

und freuen uns sehr über die Nachricht aus den Vereinigten Staaten.

Herzliche Grüße an Dr. Jochen Salfeld von:

Dieter Zinßer, Karl-Ernst Fichter, Günther Rupprecht, Ingeborg Rupprecht


Samstag, 3. Juli 2021

Der britische Premierminister Boris Johnson habe beim Besuch von Bundeskanzlerin 
Angela Merkel auf seinem Landsitz in Chequers seine Hochachtung für die 
politischen Leistungen der deutschen Bundeskanzlerin zum Ausdruck gebracht. 
„So dankte er der Kanzlerin für ihr ‚historisches Engagement, nicht nur für die 
deutsch-britischen Beziehungen, sondern für die Diplomatie auf der ganzen Welt‘. 


Außerdem plant der Premier, ihr zu Ehren eine neue akademische Auszeichnung zu schaffen, 
benannt nach Caroline Herschel, einer deutsch-britischen Astrophysikerin. 
Der Preis werde mit 10.000 Pfund dotiert und jedes Jahr an eine deutsche oder britische 
Wissenschaftlerin vergeben, die sich in diesem Gebiet hervorgetan habe (HAZ vom 3.7.2021). 

Leider erwähnt die Hannoversche Zeitung mit keinem Wort, dass Caroline 1750 in 
Hannover geboren wurde und auch hier 1848 verstarb – und auf dem hannoverschen 
Gartenfriedhof bestattet ist. 
1772 bis 1822 lebte sie mit ihrem Bruder William Herschel in England. 

Der Vorsitzende a.D. von „Renaissance Gartenfriedhof e.V. (liquidiert) legte heute aus 
diesem Anlass einen Strauß rosa Nelken auf der Grabstätte von Caroline Herschel nieder (Foto).


 


Mittwoch, 1. Juli 2021

Leider gibt es auch Situationen auf dem Gartenfriedhof, über die man nur den Kopf

schütteln kann. Eine (kleine) Grillparty gab es auf dem Gartenfriedhof bisher noch nicht. 
Die Abfälle liegen immer noch neben der Bank.


 

 

Samstag, 3. April 2021
Ostern 2021 

Es ist schon einige Jahre her, dass wir mit fleißigen Mitgliedern 
unserer Initiative "Renaissance Gartenfriedhof" viele, viele Blumenzwiebeln 
auf dem Gartenfriedhof versteckt haben.


  das war am Dienstag, 29. Oktober 2013 um 15.00 Uhr  


Einfach wunderbar und schön, wie alles blüht. 
Scilla in blau und weiß und passend zum Osterfest viele weiße Osterglocken / Narzissen. 

 







Freitag, 19. März 2021, 11:37 Uhr

Wir sind sehr erleichtert über die Nachricht der für den Gartenfriedhof verantwortlichen Mitarbeiterin der Stadt Hannover:


"uns hat Ihre Nachricht erreicht, dass auf dem Gartenfriedhof ein eisernes Kreuz abgebrochen ist. 

Haben Sie recht herzlichen Dank für die Meldung. 

Wir haben das Kreuz gesichert und werden in den kommenden Wochen die Reparatur/Wiederaufstellung beauftragen."

 

Freitag, 19. März 2021

Liebe Gartenfriedhoffreundin, liebe Gartenfriedhoffreunde,
heute Morgen war das gefallene Kreuz verschwunden! Nun hoffen wir, dass sich an ihm nicht Metalldiebe bereichert haben, sondern dass es sich in den guten Händen der Stadt Hannover befindet. 
Letzteres können wir uns allerdings kaum vorstellen, hieße das doch, dass die Stadt spontan und umgehend reagiert hätte. Vielleicht kommt ja irgendwann Licht ins Dunkle.

Donnerstag, 18. März 2021

                          Warum !?!


Grabinschrift nach Hesse:

Caroline Lucie Winckelmann, geb. Wendeborn
geb. d. 29. Juny 1769, gest. d. 4. May 1852
Dem Andenken der innig geliebten Mutter


Ergänzende Informationen nach Recherchen von H.-G. Vogt, März 2020
Gemäß Adressbuch Hannover 1849 wohnhaft: Celler Str. 6


Das Kreuz wurden im Mai 2016 durch die Wenger-Stiftung restauriert

Weitere Informationen über die Grabstätten auf dem Gartenfriedhof finden Sie über die "Link-Liste" 
zu der Überschrift: "Grabmale - Wer liegt wo?" 


Freitag, 8. Januar 2021

Wie war die Öffentlichkeit über den Zustand auf dem Gartenfriedhof empört, als die HAZ (Conrad von Meding) im Jahre 2011 in einem längeren Artikel von Hundebesitzern berichtete, die ihre Lieblinge über den Gartenfriedhof hetzen und Passanten erschrecken. 


Hundehatz gehört heute zu den fast alltäglichen Ereignissen auf dem Gartenfriedhof – trotz Hundeverbots (laut Info-Tafel), 
trotz generellem Leinenzwang in Hannover-Mitte. Auch der immer wieder ermahnte Oberst a.D. lässt seinen schwarzen Liebling weiterhin unangeleint über das Areal trotten.

Was heute geschah, haben wir in einem Foto festgehalten: Da buddelt ein nicht allzu kleiner Köter in der Erde. 
Hat er menschliche Gebeine erschnuppert, oder ist es eher Übermut? 
Frauchen steht daneben, ist mit ihrem Handy abgelenkt und lässt ihn gewähren. 

Ansonsten ist die Zahl der Nutzer*innen überschaubar, wenn auch hin und wieder 
spätabendliche Treffen Jugendlicher auf den Spielplatzbänken zu verzeichnen sind.